HandyTV-Anbieter.de - alles zum Thema Handyfernsehen

Vergleich der Übertragungstechniken für HandyTV / MobilesTV


Alle bisher verfügbaren Techniken weisen Vorteile und Nachteile auf. Kriterien sind insbesondere die
Verfügbarkeit, der Stromverbrauch, Störanfälligkeit und die gebotenen Sender und Services.
Folgend finden Sie eine komprimierte Übersicht der relevanten Techniken im Vergleich.

DVB-H
UMTS
HSDPA
DVB-T
HandyTV Tauglichkeit
Verbreitung bisher
Prognose Zukunftsperspektive
max. Datenrate ~ 9 MBit/s 384 KBit/s 14,4 MBit/s ~ bis 20 MBit/s / Kanal
Vorteile
viele Sender möglich ja - bis ca. 30 Dienste
ja
ja
je nach Region bis 30
geringer Akkuverbrauch
Im Vergleich sehr gering
recht hoher Verbrauch
recht hoher Verbrauch
extrem Hoher Verbrauch
Interaktivität möglich [1]
Nachteile  
Störanfälligkeit (pauschal) sehr gering hoch gering sehr hoch
Nutzbarkeit in Bewegung (z.B. im Auto oder der Bahn) sehr gut schlecht gut sehr schlecht
Besonderheiten Noch im Aufbau, aber mit dem höchsten Potenzial, der Standard für HandyTV schlechthin zu werden. wird in Zukunft eher als Rückkanal für andere HandyTV Techniken dienen z.B. für DVB-H Durch die hohe Bandreite ein Kandidat sowohl für HandyTV, als auch als Rückkanal. Aufgrund der vielen Nachteile eher ein Lückenfüller bis zum Aufbau des DVB-H-Netzes
Technik      
Videokompression MPEG4 (Part 10) MPEG4 (H.264) MPEG4 (H.264) MPEG2


Legende:

[1] - Interaktivität bedeutet, dass nicht nur Inhalte hintereinander konsumierbar sind, sondern z.B. nach Bedarf abgerufen werdem können. Zudem sind z.B. Dienste wie TV-Programm und Abstimmungen im laufenden Programm denkbar.

- maximal mögliche Punkte (beste Option)
- minimal mögliche Punkte (schlechteste Option)



sdcscsc